Tipps und Tricks bei Gesichtsbehaarung bei Frauen

Cara Delevigne hat ja recht buschige Augenbrauen, was sicher auch zu ihrem beträchtlichen Vermögen beigetragen hat. Dicke Augenbrauen sind eine Sache, aber wenn Frauen einen Bart haben, sieht das schon ganz anders aus. Was tun, wen es weiter unten sprießt?

Zunächst einmal die gute Nachricht; Eine Gesichtsbehaarung bei Frauen kann x Ursachen haben, die alle keinen Anlass zur Panik bedeuten müssen. Wenn Sie betroffen sind, eine hormonelle Imbalance ausgeschlossen werden konnte, sollten Sie vielleicht mal alte Fotoalben durchblättern. Oft sind solche Phänomene, wie die üppige Gesichtsbehaarung, auch volkstümlich Damenbart genannt, familiär bzw. genetisch bedingt. Willkommen im Club! Wenn Sie sich als Clubmitglied aber nicht wohl fühlen, schreiten Sie zur Tat!

Schmirgeln oder wachsen – es gibt viele Optionen

Wenn Sie sich einmal bei den Methoden anti-Damenbart umsehen, werden Sie sehen, dass Sie sich wirklich in guter Gesellschaft befinden. Wenn ein Onlineversender wie Europa Pharmacy allerhand Produkte bereit hält, die beim Verschwindenlassen des Barts helfen, kann es sich nicht um ein Randphänomen handeln.

Schauen Sie, was Sie anspricht: Sie können die Härchen bleichen, Sie können mit Wachsstrips arbeiten, Sie können mit einem feinen Hobel arbeiten. Sehen Sie, das ist doch fast schon spannend – und am Ende winkt die frohe Botschaft: Der Bart ist ab!

Sich mit dem Vorhandenen versöhnen

Auch wenn wir in eher haarlosen Zeiten leben – die auch Männern die Brustmähne madig machen – kann es sein, dass Sie ganz stolz zu Ihrem dunklen Flaum stehen. Er ist ein Zeichen von Rasse, Genau! Wenn das Ihre Einstellung zum Thema ist, brauchen Sie die Wachse und Hobelchen natürlich nicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.