Tipp: Wenn man in Berlin mal im Dunklen sitzen sollte

Normalerweise gehen in Berlin die Lichter nur selten ungewollt die Lichter aus. Kommt es allerdings doch einmal zu einem Stromausfall, kann dies schnell unangenehme Folgen haben. Dass verschiedene Geräte danach erst wieder neu in Betrieb genommen oder neu programmiert werden müssen, ist an sich schon lästig.

Noch gravierender können die Folgen jedoch sein, wenn dadurch beispielsweise eine gut gefüllte Gefriertruhe, ein Warmwasseraquarium oder Ähnliches längere Zeit von der Energieversorgung abgeschnitten ist.

Elektrohandwerk bietet Notfall-Hilfe rund um die Uhr

Handelt es sich um eine technische Störung im Stromnetz, wird diese meist umgehend durch den Netzbetreiber behoben. Liegt die Ursache dagegen in der Sphäre eines Mieters oder Immobilieneigentümers, muss dieser sich selbst um eine Lösung des Problems kümmern. Für solche Fälle sind zahlreiche Haustechnik- oder Elektrofirmen rund um die Uhr telefonisch erreichbar.

Der erste Schritt solle deshalb sein, sich in einem entsprechenden Ratgeber über die durchgehend erreichbaren Elektro-Notdienste zu informieren und eines der dort genannten Unternehmen zu kontaktieren. Geschieht dies nicht oder zu spät, können unter Umständen beträchtliche Schäden verursacht werden. Damit Sie in einer solchen Situation nicht plötzlich im Dunklen tappen, sollten Sie immer auch eine funktionsfähige Taschenlampe, Ersatzbatterien sowie Kerzen und Streichhölzer im Haus haben.

Vorsorgen für Notfälle

Um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein, ist es hilfreich, wenn Sie sich die infrage kommenden Telefonnummern bereits vorsorglich heraussuchen und gut lesbar notieren. Natürlich sollten Sie die Nummer so aufbewahren, dass Sie sie jederzeit schnell wiederfinden – beispielsweise an einer Pinnwand in der Küche oder im Flur, in einer Schreibtischschublade oder am Sicherungskasten. Das spart im Notfall Zeit, und zudem sind schriftliche Notizen auch dann verfügbar, wenn eine Online-Recherche gerade nicht möglich ist, weil kein entsprechendes Gerät zur Verfügung steht. Einen Elektriker-Notdienst in Berlin können Sie übrigens nicht nur nachts, sondern auch an Wochenenden sowie an Feiertagen rufen, wenn Sie Probleme mit Ihrer Elektroanlage haben. Auch dann, wenn Ihnen keine Gefahr durch eine auftauende Gefriertruhe oder Ähnliches droht, sollten Sie die Ursache eines Stromausfalls möglichst rasch von einem Fachmann herausfinden und beseitigen lassen. Nur so können Sie sicher sein, dass keine Gefahr für Leib und Leben von Personen oder für elektrische Geräte besteht.

Bild von MMN-o via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.